CARMAO

Wie Corona die IT-Sicherheit in Unternehmen beeinflusst

CARMAO Infoletter
Immer mehr Unternehmen werden Opfer von Cyberkriminellen – und die Corona-Pandemie begünstigt dies. Das belegt eine aktuelle Studie von Capterra, eine Bewertungsplattform für Unternehmenssoftware. 44% der befragten Unternehmen waren bereits Opfer eines Cyberangriffes. Die Umfrage unter den IT-Entscheidern offenbart: Besonders betroffen sind KMU, da deren Sicherheitsvorkehrungen oftmals nicht denen von Großunternehmen entsprechen.
Die weltweite Corona-Krise hat die Angriffsfläche zusätzlich erweitert. Cyberkriminelle machen sich zunehmend die niedrigen Sicherheitsmaßnahmen, die bei vielen Mitarbeitenden im Home-Office oder an sonstigen Remote-Arbeitsplätzen vorherrschen, zu Nutze. Die größten Bedrohungen beruhen vermehrt auf menschlich bedingten Fehlern. Gerade die Zahl der Phishing-Angriffe ist laut der Studie während der Pandemie exorbitant gestiegen.

Unzureichende Absicherung bei Remote Work

Die Prinzipien der IT-Sicherheit werden insbesondere bei der Arbeit im Home Office oftmals sehr vernachlässigt. Durch die unzureichende Absicherung eines häuslichen Arbeitsplatzes entstehen Sicherheitslücken, die bei der Arbeit im Unternehmen in der Regel nicht auftreten. Unbefugte Besucher, unverschlossene Räume und die unsachgemäße Entsorgung von Dokumenten sind nur einige sicherheitstechnische Fallstricke, die am heimischen Arbeitsplatz lauern. Dieser sollte daher auch offiziell in das Organisationsmodell eines Unternehmens mit eingebunden werden.

IT-Sicherheitsmaßnahmen wichtiger denn je
Die zunehmenden Angriffe zeigen: Unternehmen müssen handeln. Die erforderlichen IT-Sicherheitsmaßnahmen sind dabei vergleichbar mit den allgemeinen Schutzmaßnahmen, die während der Corona-Pandemie gelten: Prävention, Sensibilisierung, Heilung im Ernstfall und Immunisierung. Dabei gilt es zum Beispiel, Risiken zu identifizieren, Notfallplanungen und -übungen durchzuführen sowie Zuständigkeiten und Meldewege klar zu definieren. Neben der Implemen-tierung von Schutzmaßnahmen, der Sensibilisierung und dem Training ist darüber hinaus ein Monitoring zu empfehlen – z.B. durch Security Alerts.

Ist ein Cyber-Angriff erfolgt, ist für die Aufklärung eine methodische Datenanalyse im Sinne einer digitalen Forensik sinnvoll. Nach der genauen Diagnose ist Heilung erforderlich. Diese sieht die Wiederherstellung von Daten aus Backups oder die Aktivierung von Backup-Systemen vor. Durch eine Cyber-Versicherung können die Folgen eines Cyberangriffes merklich gemildert werden. Ein weiteres wichtiges Sicherheitsprinzip ist die Immunisierung. Sie kann z.B. durch automatische Ableitung neuer Erkennungsmuster und neue Erkennungsverfahren erreicht werden.

CARMAO fördert IT-Sicherheit in Home Office & Co.
Die CARMAO GmbH bietet Unternehmen verschiedene Leistungen an, welche die IT-Sicherheit beim Remote-Arbeiten im Sinne der Unternehmensresilienz gewährleisten. Dazu zählen unter anderem:
  • Analyse und Klassifizierung der Informationen, die zu Hause verarbeitet werden
  • Erstellen von Richtlinien und Arbeitsanweisungen für die sichere Verwendung von Informationen zu Hause
  • Erstellen eines technischen Schutzkonzepts für die Arbeit im Home Office
Unsere Experten informieren Sie gerne über alle Leistungen und Maßnahmen für mehr Cybersicherheit in Ihrem Unternehmen. Kontaktieren Sie uns unter 06431-2196-0 oder kontakt@carmao.de
Links zum Thema
Neues von CARMAO Qualifications
Alle unsere Seminare finden hybrid statt, das heißt: Sie können zwischen einer Online-Teilnahme oder einer Präsenzteilnahme in Limburg entscheiden.
CARMAO Quali-Pass: Available now!
Nutzen Sie die Vorteile unseres neuen Quali-Passes - erhältlich in zwei Ausführungen.
Sprechen Sie uns für weitere Informationen und zur Buchung gerne an!


190 pixel image width
CARMAO ist neuer Partner der bits&vision eG
Die bits&vision eG ist ein Zusammenschluss innovativer, leistungsstarker und mittelständisch geprägter IT-Unternehmen aus den Bereichen IT-Management, IT-Consulting und IT-Solutions. Das moderne, genossenschaftliche Partnermodell ermöglicht den bits&vision-Mitgliedsunternehmen, ihren Kunden ein sehr breites Spektrum an Dienstleistungen und Lösungen anzubieten, welches weit über das Kern-Leistungsspektrum der einzelnen Mitgliedsunternehmen hinausgeht. Die bits&vision eG überführt das vor über 20 Jahren gegründete Plönzke-Netzwerk in ein neues, modernes Kooperationsmodell.

Wir freuen uns, nun Mitglied dieses Netzwerks zu sein und das Vertrauen, die Zuverlässigkeit, Flexibilität und Professionalität als Basis für die Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit allen Geschäftspartnern nutzen zu können.
CARMAO Hofgespräch am 31. August 2021
Wir laden Sie herzlich zu unserem nächsten Hofgespräch ein. Unter den aktuellen Umständen ist es uns eine Freude, Sie wieder persönlich bei uns im Walderdorffer Hof begrüßen zu dürfen!
Für alle, die nicht nach Limburg kommen können, übertragen wir die Präsentationen live, sodass Sie auch online mit dabei sein können. Es erwarten Sie wieder spannende Vorträge mit anschließenden Diskussionen und der Möglichkeit zum Austausch mit den Vortragenden und den Teilnehmern mit kleinen Snacks und Getränken.

Melden Sie sich gerne bereits jetzt via qualifications@carmao.de an, wir lassen Ihnen frühzeitig alle erforderlichen Infos zukommen. Ihre Fragen beantworten wir vorab telefonisch via +49 6431 2196-150.

Jens Heuser
Wir stellen vor - Jens Heuser, Prokurist und Kaufmännischer Leiter
Seit wann sind Sie schon im CARMAO-Team und was sind Ihre Aufgaben? 
Ich bin seit 2018 der kaufmännische Leiter der CARMAO. Hierbei bin ich unter anderem verantwortlich für die Betriebsorganisation, die Bereiche Finanz- und Rechnungswesen, Controlling sowie das Personalwesen und den Einkauf. Zudem habe ich einen Schwerpunkt bei vertrieblichen Aufgaben sowie unseren Qualifications-Leistungen.

Welchen Aspekt der Unternehmensresilienz halten Sie für besonders wichtig? 
Über 20 Jahre lag mein beruflicher Fokus im Bereich der Weiterbildung und der Personalentwicklung. Insofern besteht für mich die Unternehmensresilienz nicht nur aus der organisationalen Resilienz, sondern auch aus der Teamresilienz sowie der persönlichen/individuellen Resilienz. Alle drei Ebenen greifen ineinander und ergeben ein stabiles Gerüst für ein Unternehmen, um die Handlungsfähigkeit in Krisenzeiten ohne Beeinträchtigung zu behalten. Deshalb halte ich den Ansatz der CARMAO, die Beratungsleistung auch immer mit der Wissensvermittlung zu verknüpfen, für essenziell, denn "für jede Aktivität und Ressource mit Priorität sollte geschultes und erfahrenes Personal bei der Bestimmung von geeigneten Strategien zusammenarbeiten" (siehe ISO 22301 - Abschnitt 8.3).

Wie sorgen Sie für privaten Ausgleich zum Job? 
Im Wesentlichen sind unsere Kinder und zwei Familienhunde Dreh- und Angelpunkt unserer Aktivitäten, die wir insbesondere - bereits lange vor Corona - gerne wandernd angehen. Darüber hinaus ist mir ehrenamtliches Engagement und Vereinsarbeit eine Herzensangelegenheit. So bin ich seit fast 40 Jahren aktiver Chorsänger, begleite einen ehrenamtlichen Aufsichtsratsvorsitz und bin Vorsitzender des Finanzausschusses meiner Heimatgemeinde, in deren Gemeindevertretung ich aktiv bin.


Das Team der CARMAO wünscht Ihnen und Ihrer Familie eine schöne Sommerzeit und erholsame Ferien!

Ihr
Ulrich Heun

LinkedIn XING
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
CARMAO GmbH
Walderdorffer Hof / Fahrgasse 5
65549 Limburg
Deutschland

+49 6431-2196-0
kontakt@carmao.de
www.carmao.de

Registergericht: Amtsgericht Limburg a. d. Lahn, VR 4201
Geschäftsführer: Ulrich Heun, Robert Hellwig
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.